Loading...
Home2021-03-13T17:32:11+00:00

Musik

Blog

Unterricht

Termine

Sophie Wegener Trio

Anna Rehkert, Sophie Weger und Alex Czinke (Sophie Wegener Trio)
„The secret, dear Alicia, is to surround yourself with people who make your heart smile. It is then and only then that you will be in Wonderland „Lewis Carroll

Sophie Wegener (Gesang), Anna Rehker (Cello) & Alex Czinke (Gitarre)Jazz

Sophie Wegener hat sich ganz dem Bossa nova verschrieben, der Musik, die in den späten 1950er Jahren in Brasilien von João Gilberto und Antonio Carlos Jobim „erfunden“ wurde. Bei Sophie Wegener werden Einflüsse der legendären Sängerin Elis Regina spürbar und während sie der Tradition des brasilianischen Samba treu bleibt, hat sie auch einen ganz eigenen Stil entwickelt, indem sie französische Chansons in ihr Repertoire aufgenommen und diesen eine eindeutig brasilianische Note verliehen hat. Bei ihrem neuen Trio begleiten sie die Cellistin Anna Rehker und der Jazz-Gitarrist Alex Czinke, die beide feste Größen der Münchner Jazz- und Musikszene sind. Die Gitarre ist das Instrument des Bossa nova par excellence, perkussiv und gleichzeitig harmonisch und bei dieser Musik einfach nicht wegzudenken. Anna Rehkers Cello verleiht dem Trio eine ganz besondere Note, melodiös und gefühlvoll gestrichen oder leicht und gezupft ist es die perfekte Ergänzung zu Sophies Gesang. Und auch wenn Sophie als Sängerin im Mittelpunkt steht, bleibt immer genug Raum für ihre virtuosen Begleiter die Zuhörer auch mit zahlreichen Solos zu begeistern.

Julius Acher – Posaune/Violine/Gesang, Karl Lehermann – Trompete/Flügelhorn, Stefan Schreiber – Klarinette/Saxophon, Alex Czinke – Gitarre/Banjo, Michael Ostrowski – Bass, Markus Acher – Schlagzeug

Seit 1988 gibt es die New Orleans Dixie Stompers aus Weilheim schon. Julius Acher gründete die „Familienband“ gemeinsam mit seinen beiden Söhnen sowie einigen Musikerfreunden. Weit weg von Nostalgie oder Bierseligkeit intoniert die Formation um Acher Stücke aus eigener Feder, wie auch Klassiker ohne dabei auch nur eine winzige Spur künstlerische Eigenständigkeit zu verlieren. Das Repertoire spannt einen weiten Bogen von Dixieland-Standards bis hin zu Swing, Blues, Jazz, Mambo, Bossa Nova oder Bluesrock. Alles gespielt mit Leidenschaft, Verve und Hingabe – nicht verpassen!

Nach oben